Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

  Hubertus Pellengahr

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM
INSM_Linie_140x360x140px.png
Facebook Link   Twitter Link   Instagram Link   Whatsapp Link   YouTube Link   RSS Link   Blog Link   Mail Link

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Wucht haben die Fridays-for-Future-Demonstrationen und die Ergebnisse der Europawahl das Thema Klimaschutz ganz nach oben auf die politische Agenda katapultiert. Es scheint ein Wettbewerb begonnen zu haben, möglichst schnell zumindest irgendwelche Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen.

Doch weder Pillepalle noch Aktionismus retten das Klima. Nationale Alleingänge nützen dem Klima nichts. Nur mit vereinten Kräften kann die internationale Gemeinschaft die Pariser Klimaziele einhalten. Wenn Deutschland ein erfolgreiches Industrieland bleiben soll, muss es möglich sein, für globalen Klimaschutz einzutreten und die industrielle Produktion zu stärken.

Deutschland muss sich auch beim Klimaschutz auf seine Kompetenz besinnen und innovative Technik und Konzepte entwickeln, um die vielleicht größte Herausforderung unserer Zeit zu meistern. In unserer Sozialen Marktwirtschaft muss die Politik marktwirtschaftliche Anreize schaffen, denn die Soziale Marktwirtschaft hat bisher für enormen Wohlstand in Deutschland gesorgt. Wettbewerbsfähige Technologien und Verfahren zur CO2-Reduktion können auch anderen Ländern helfen, unserem Beispiel folgen zu können und zu wollen.

Aus diesem Anlass haben wir eine Faktensammlung rund um das Thema Klimapolitik herausgegeben. Das Heft „12 Fakten zur Klimapolitik“ kann unter diesem Link kostenlos als Print-Ausgabe bestellt werden.

Zur Online-Version der Faktensammlung geht es hier:

 

Zur Faktensammlung Klimapolitik

 

PS: Wenn Sie den INSM-Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht’s hier.

Sie wollen uns Ihre Meinung sagen? Gerne! 

Tel.: 030 27877-171 E-Mail schreiben

180625_INSM_NLH_Balken_schmal.png

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter der INSM auf INSM.de abonniert haben. 
Wenn Sie keine weiteren E-Mails dieser Mailingliste erhalten wollen, klicken Sie hier:

Von der Mailingliste entfernen